Witty's Homepage Falls das irgend jemanden interessiert...

Bilder von den Treffen in Bullerbü

von den ersten Anfängen bis 2007.

Beginnen wir mit dem Auslöser, dem sozusagen

0. Treffen in Bullerbü,

vom 16.11. bis 18.11.2001

Am Anfang stand die Frage: Was machen wir, wenn wir uns in der Treffen-freien Zeit einmal treffen wollen? Und so wurden wir nach einigen Aktionen Anderer von Hilke und Klaus in ein DLRG-Zelt nach Strückhausen-Kirchdorf eingeladen - im November 2001.

 Treffenteilnehmer im Zelt

 Treffenteilnehmer im
		Zelt

 
 Treffenteilnehmer im Zelt

 Treffenteilnehmer im
		Zelt

 
 Treffenteilnehmer im Zelt

 Treffenteilnehmer im
		Zelt

So saßen wir mehr oder weniger warm, auf jeden Fall aber gemütlich, in geselliger Runde zusammen und brüteten die Idee eines regelmäßigen Treffens an diesem schönen Ort aus. Das sollte dann natürlich zu einer wärmeren Zeit im Jahr stattfinden.

Traube von Menschen hinter Kleinbus

Für einen Einkaufbummel kamen wir mit zwei Kleinbussen aus. Die Geschäftswelt von Brake haben wir gekonnt erobert, bis pünktlich um 12Uhr mittags am Sonnabend die Bürgersteige hochgeklappt wurden.

 

Nun möchte ich noch den Ort vorstellen, wie er sich uns im herbstlichen Nebel idyllisch präsentierte.

 Pfarrei

Hier im Bild das alte Pfarrhaus...

 Schule und dies ist das ehemalige Schulhaus.

 
 Küsterei und Dorfkrug

Auf der anderen Seite der Straße
der Küsterhof und der ehemalige Dorfkrug

 Treffenplatz Und hier unser Lagerplatz

 

Das war schon alles mit Ausnahme der Kirche. Wegen dieser romantischen Lage verfielen wir darauf, dem Ort den Spitznamen "Bullerbü" zu geben - und dabei ist es bis heute geblieben.

Zwangsläufig folgt das

1. Treffen in Bullerbü,

vom 26.07. bis 28.07.2002

Schon bei der Anfahrt fiel es auf: der Ort stand ganz im Zeichen des kurz vorher veranstalteten Kettensägen-Schnitz-Workshops.

 Holzfigur Frau

abstrakte Holzfigur

 

Der alte Pfarrgarten war eine wild-romantische Kulisse für das Treffen.

 2CV unter Obstbämen

 2CV unter
		Obstbämen

 
 2CV's unter Obstbämen

 Paar vor
		Sonnenuntergang

Manche ließen sich davon inspirieren...

 2CV mit Sektglas auf Motorhaube

 2CV mit Bierflaschen
		auf Heckspoiler

Der Morgen danach, je nach persönlichen Vorlieben...

 Kinderspiele

Kinderspiele für Spielkinder

 Musiker und Musik zum Mitmachen

 
 Eiswagen

Der Eiswagen hatte an diesem Wochenende
einen guten Umsatz!

 Publikum bei
		Versteigerung Die amerikanische Versteigerung war ein Erfolg!

 

Der Rest dann leidige Routine - abbauen, einpacken, nach Hause fahren.
Auf Wiedersehen bis zum

2. Treffen in Bullerbü,

vom 25.07. bis 27.07.2003

Auch in diesem Jahr waren reichlich schöne Fahrzeuge zu sehen.

 Fahrzeuge auf dem Platz

 Fahrzeuge auf dem
		Kirchen-Parkplatz

 

Blick vom Platz
		durch Bäme in die aufgehende Sonne
Auch dieses Mal ein romantisches Foto - der Platz bei Sonnenaufgang

Die Stimmmung war prima - egal ob vor dem Anmeldungszelt oder in "Klein Dänemark".

 Gruppe vor Zelt

 Gruppe zwischen drei
		HY-Bussen

 

Hier zwei Eindrücke von den Kinderspielen für Spielkinder.

 Erwachsener beim Balancieren

 Kinder beim Ballwerfen

 

Der 2CV, der einige zu ungeahnten kreativ-literarischen Höhenflügen animierte, als es darum ging, das bekannte plattdeutsche Lied umzudichten in das Lied "von Pastor's 2CV". Daneben noch ein Bild von der Feuerstelle, die je nach Tageszeit als Gemeinschaftsgrill oder Lagerfeuer diente.

 2CV des Pastors

 Feuerstelle mit Grills

 

Und schon war es vorbei - bis zum

3. Treffen in Bullerbü

16. - 18.07.2004

Ortseingangs-Schild Bullerbü

Nach einer eher ereignislosen Anfahrt erreichten wir (schon am Donnerstag) "Bullerbü" in der Wesermarsch.

Alles war perfekt vorbereitet und einem wunderschönen Wochenende stand nichts im Wege.



Eine große Neuerung war das passende Ortsschild, das Ihr hier abgebildet seht.


Es war auch dieses mal wieder ein internationales Treffen. Außer den 'Eingeborenen' waren folgende Nationen vertreten: Holland, Groß-Britannien (Schottland), Dänemark, Schweden und Norwegen - letzteres allerdings nur durch Vierbeiner.

Gärtchen mit Teich und Kräuterspirale

Anderer Blick auf das
		Gärtchen mit Totholzstapel und Naturpflaster-Fläche

Die Konfirmanden hatten auf der Obstwiese vor ein paar Wochen extra einen kleinen Garten mit Teich, Pflanzen usw. für's Treffen angelegt. Leider stand ihnen (da sie an einem Wochenende auf die Idee kamen) keine Teich- sondern nur Silo-Folie zur Verfügung - und die war nicht wirklich dicht.

 Panorama vom
		Platz mit den Enten zwischen den Bäumen

Alter Obstbaum mit Gesicht

Der Platz auf der Obstwiese ist durch Auslichtung (Fichten und Gestrüpp) jetzt rund vier mal so groß wie beim ersten Treffen hier, so daß alle bequem unterkommen. Auch die gemeinsame Frühstücks- oder Abendbrot-Tafel ist kein Problem.

Trotzdem findet das Treffen immer noch unter dem Schutz (und der Aufsicht) alter, knorriger Bäume statt, da diese erhalten blieben.

 

 Kinder und Erwachsener warten auf dem Rasen
Die Spannung bei der Preisverteilung nach den "Kinder"-Spielen...

kleines Kind
		versucht in großen Karton mit Preisen zu klettern
... ist für manchen kaum zu ertragen!

 
Foto von verlassenem
		Lagerfeuer das kaum glimmt

Alles war ganz wunderbar

- nur mit einem hatten wir Pech ...

immer wenn wir den Versuch unternahmen, das Lagerfeuer zu entfachen, öffnete der Himmel seine Schleusen und löschte es wieder.

 

So gestaltete sich am Ende dann die Abfahrt noch zu einem spannenden Abenteuer - welches allerdings keinerlei Opfer forderte.

Das nicht immer optimale Wetter hat der Stimmung in keiner Weise geschadet und wenn man bedenkt, das an diesem Wochenende mehrere Tornados heftige Schäden verursachten, haben wir es sehr gut getroffen.

schmaler schlammiger Waldweg mit tiefen Fahrspuren und Graben an einer
		Seite

 Blick durch die Bäme
		auf den roten 2CV von Pastor Lübben

Zum Abschluss noch Pastor's 2CV, der als letztes Fahrzeug einsam auf dem Platz die Wache hält. Pastor Lübben scheute die Anreise von über 50m nicht und schlief mit Liam im Zelt bei uns auf dem Platz.

4. Treffen in Bullerbü

15. - 17.07.2005

Und wieder versammelten wir uns in dem alten Pfarreigarten.

 Fahrzeuge auf dem Platz

 Blick auf den
		Platz durch Büsche

 

Die Veranstalter hatten einige Überraschungen für uns vorbereitet. So stellten Sie mit dem Autohaus Mönnich diesen nagelneuen C1 einen ganzen Tag lang für Pobefahrten auf dem Platz bereit.

 C! Vorfürwagen auf dem Platz

 Eis und Bierflasche
		auf 2CV-Motorhaube

Außerdem gab es bestes Eis in rauen Mengen, frisch vom Himmel. Nur an Longdrinks, Whiskey o.ä. hatten sie nicht gedacht!

Aber es gab ein wunderbares "Niemand-hat-Geburtstag"-Kaffetrinken mit einer schönen langen Tafel!

 Teilnehmer am Kuchenbuffet

 Kaffeetafel

 

Und wie in jedem Jahr die Kinderspiele für Spielkinder!

 Kinder am Spiel

 Kind beim Spielen

 
 Erwachsene beim Kirschkern-Spucken



Die Spielstationen wurden auch nach dem Ende der Spiele gern genutzt.

Das Kischkern-Spucken begeisterte besonders die Erwachsenen...

und hinterher gab es als Preis leckere Riesen-Lollies für alle.

 Preiverleihung

 
 Zufahrtsweg mit sattem
		Rasen

Ein wichtiges Foto-Dokument für alle Zweifler

- es gibt den Weg auch in Grün und befahrbar, sogar trotz der Eis-Dusche!

 

Nahtlos geht es weiter - mit dem

5. Treffen in Bullerbü

14. - 16.07.2006

Auch in diesem Jahr gab es viel Schönes zu bewundern ...

 2CV-Wohnanhänger

 Dyane

 
 HY-Bus

 AX mit Mädchen

 

Das Wetter war wunderbar. So konnten Jung und Alt die Zeit ganz nach Wunsch genießen.

 kleines Kind an 2CV-Tür

 alte Dame mit
		Strickzeug

 

Es gab Eis satt und eine gelungene Tombola.

 Teilnehmer an Eisbuffet

 große Runde bei
		Preisverteilung

 

Am Sonntag zeigte uns Klaus überraschend in der Kirche seine sechshundert Urlaubsdias. Dort konnten wir unter Anderem die "Zwangshochzeit" von Benno bewundern. Auch wenn es mir vermutlich keiner glaubt, dieses Bild muss verwackelt sein.

 verwackeltes Strandfoto

 Kaffeetafel auf dem
		Platz

Den Abschluß bildete dann eine große Kaffeerunde auf dem Treffenplatz.

6. Treffen in Bullerbü

13. - 15.07.2007

Diesmal gab es neben vielen alten und neueren 2CV erstmals Klaus' rollende Badewanne zu bewundern - ein Lomax-Umbau auf 2CV-Basis, gerade fertig gestellt.

 verschiedene alte 2CV auf dem Platz

 blauer Lomax

 
 handbemaltes T-Shirt



Auch in diesem Jahr hatten sich die Veranstalter alle Mühe gegeben, uns bestens zu unterhalten. Stellvertretend für die vielen Programmpunkte wie Spiele, Tombola, Versteigerung... hier das zu vergebende "Bullerbü-des-Jahres"-T-Shirt.


Das Wetter war wie bestellt und selbst die offenen Motorhauben fehlten nicht.

 Zuschauer an offener
			Motorhaube von uralter Ente

 

Kulturelles Highlight war in diesem Jahr eine gemeinsame Ausfahrt zum Bronzezeithaus bei der Hahnenknooper Mühle mit einer ebenso unterhaltsamen wie fachkundigen Führung.

 Blick auf den Konvoi

 alte Enten auf dem
		Parkplatz

 
 Reihe verschiedener 2CV auf dem Parkplatz

 Steinzeithaus

 

Blick vom Platz
		durch Bäme in den Sonnenuntergang
Zum Abschluß noch ein Blick vom Platz aus in den Sonnenuntergang

Ortsausgangs-Schild Bullerbü

Herzlicher Dank all jenen, die den Platz Jahr für Jahr in so vorbildlicher Weise hergerichtet haben

sowie dem ganzen Ort und der Gemeinde, die uns stets mit offenen Armen aufgenommen haben!

Auf Wiedersehen -
bis zum nächsten Mal!

bisher 6706 Besucher hier