Witty's Homepage Falls das irgend jemanden interessiert...

Ein Bericht von der

Jahresausstellung des VdPM Hannover 2009

Hannover, Freizeitheim Vahrenwald
21. und 22. März 2009

In diesem Jahr konnten wir nach langer Pause wegen des für uns günstigeren Termines wieder mit ausstellen.

Zunächst unsere Bühne in der Gesamtansicht:

 Standansicht gesamt

Und einige Details daraus:

 

Links der Libellendrache und rechts der Erddrache, beide in Nahaufnahme.

 

Der blaue Drache, mit ausgebreiteten Schwingen auf einem Felsvorsprung, startbereit.
Rechts der dampfbetriebene Panzer der Zwerge, ebenfalls im Zeichen des Drachen. Alles im Table-Top Maßstabe 28mm.

Und nun ein kleiner Rundgang durch die Ausstellung.

Unsere Nachbarn vom PMC Sachsen-Anhalt stellten unter anderem dieses schöne Diorama einer sechsmotorigen Herkules aus.

 

Aber auch ihr Maskottchen hatten sie effektvoll in Scene gesetzt.

 

Im Eingangsbereich war neben vielen anderen sehenswerten Modellen dieser Mercedes Renntransporter in 1/25 ausgestellt.

Dieses Fahrzeug hat es mir besonders angetan.

 

Im Untergeschoss fand sich dann diese alte Mühle in Tabletop-Größe. Hier ist nichts gerade dran - das liegt nicht am Foto!

Diese Miniatur gewann auch verdient den "Best-of-Show" Pokal.

 

Im Obergeschoss fand sich dann neben anderen wunderbaren Streichholz-Modellen diese Renn-Ente.
Daran konnte ich natürlich nicht vorbeigehen.

Die Piraten aus Köln zeigten neben einer großen Vielfalt an Modellen verschiedenster Sparten auch diesen wilden VW-Käfer in 1/25, dessen Design wohl durch den Namen ihrer IG inspiriert sein dürfte.

 

Eine gute Portion Fantasie steckt in diesem "Schnellboot-Panzer"!

 

In einem Raum selbst gezeichnete Modelle aus Papier - alle in 1/500.
Die Eisenbahnwaggons sind unglaublich klein, das ist auf dem Foto nur zu erahnen.


Ein ganzes Flugzeugmuseum in einer Zigarrenkiste.

 

Stellvertretend für die Vielzahl an hervorragend bemalten Figuren diese beiden, die weder sich noch das Publikum so richtig ernst zu nehmen scheinen.

 

Und damit ist der Rundgang beendet. Selbstverständlich ist dies nur eine kleine, lückenhafte und subjektive Auswahl.
Wer mehr will, muss beim nächsten Mal selber hingehen, sehen und erleben!

Unser herzlicher Dank gilt all jenen, die diese Ausstellung möglich gemacht haben.!

bisher 2812 Besucher hier