Witty's Homepage Falls das irgend jemanden interessiert...

Nach dem die Transport- und Grabbelschäden beseitigt sind und alles wieder verstaut ist, hier der Bericht von der

Modellbau Schleswig-Holstein 2010

Neumünster, Holstenhallen
6. und 7. März 2010

Dieses Jahr waren wir wieder einmal in Halle 1, gemeinsam mit unseren Kieler Freunden:

 Standuebersicht von der Empore

Hier ein Blick von der Empore quer über die Halle auf unseren gesamten Stand.

Nun das Abschreiten der Front von links nach rechts:


Den Anfang machen wir mit einer automobilen Bühne.

 

Dann die Modelle von Babara zum Thema Wikinger


wie immer prächtig dekoriert.

 

Im Anschluss folgen die Schiffe im Maßstab 1:1250 von Thomas.

 

Uwe präsentiert deutsche U-Boote, vornehmlich Typ VII.

 

Bei Werner gibt es Schiffe im größeren Maßstab,


wobei die Gestaltung des Wassers von besonderer Bedeutung ist.

 
 

Links ein Detail der Dekoration von Uwes U-Booten,
rechts ein Schiff von Werner im Bau, wo sich die Gestaltung des Wasser besonders gut erläutern ließ.

 

Bei Barbara im Blickpunkt zwei gleiche Wikinger in 54mm "im Bau", die mit unterschiedlicher Bemalung den Einfluss der Farbe zeigen. Rechts von Thomas ein früher Flugzeugträger mit Doppeldeckern an Bord, in dem kleinen Maßstab unglaublich detailliert.

 

Bei uns frisch fertiggestellt der "Ecto 1" aus dem Film "Ghostbusters", so, wie er am Anfang kurz auftaucht.
Rechts ein 1960er Plymouth Kombi mit aufgesetzter Käfer-Karosserie als Limo.

 

In der Werkstatt ein Projekt im Bau: Pickup aus einem 1957er Chevy Nomad mit geglätteter Karosse, Selbstmördertüren etc.
Daneben ein Blick auf das Diner.

Und was gab es sonst noch?

Uns gegenüber eine Anlage des Norsk Jernbaneklubb Bergen, die mir besonders durch die Gestaltung des Umfeldes gefiel.

 

Daneben die Eisenbahnfreunde Friesland e.V. mit ihrer ganz anders konzipierten Anlage.

 


In Halle 2 zeigte das THW mit dem nachstehend abgebildeten Szenario seinen Sinn für Humor.

 

Besonders erwähnenswert sind einige Dioramen in alten Feuerlöschern.

Gegenüber zeigten die Modelltrucker wieder ihr Talent für gute Ideen und nette Details

 

Hier ein Blick auf ihren wie immer gut gefüllten Parkplatz.

 

Die IG Marine präsentierte eine große Auswahl an Schiffen im "Trockendock",
aber auch Vorführungen im Wasser gehörten zum Programm.

Und bei den Modellschippers fand sich dieser wunderschöne Schlepper.

 

Wie immer gab es sehr viel mehr zu sehen. Aber ich will ja nur einen groben Überblick geben.
Der eigene Besuch, das eigene Erleben kann hier nicht ersetzt werden.

Herzlichen Dank an den Ausrichter und die vielen unsichtbaren Helfer!


Schön, dass wir dabei sein durften und auf Wiedersehen bei der 12. Modellbau Schleswig-Holstein - 2011!

bisher 12436 Besucher hier